Berichte                                                                                           Logo


Termine
Berichte
Download
Links
Literatur
Fahreralbum
Impressum
Archiv

Home
10-jähriges Bestehen der Omnibusfreunde Göttingen

Bereits im letzten Jahr konnten wir unser zehnjähriges Bestehen feiern.
Nach dem Motto "Besser spät als nie" haben wir uns nun zu einer "Fahrt ins Blaue" getroffen.
Gruppenbild
Los gings vom RBB-Hof mit NOM-PY 12 bei strahlendem Sonnenschein.
Landhotel
Nach einer Fahrt durch den östlichen und nördlichen Landkreis war unsere Station das "Landhotel am Rothenberg".
Tisch
Unser Vereinsfreund Kevin Schwarz hatte uns offensichtlich erwartet.
Ackerhans
Nach einer gemütlichen Fahrt entlang der Weser gings zum Abschlußessen zu "Ackerhans" nach Fürstenhagen.


Traditionsfahrt Berlin 2017
Auch 2017 nahm wieder eine Delegation der Omnibusfreunde Göttingen an der Tradionsfahrt der Arbeitsgemeinschaft Traditionsbus Berlin (ATB)  teil.
Es wurden die Linein 81 und 93 von Steglitz über Mariendorf nach Britz befahren.

Tardifahrtschild

Im Bild rechts wartet unser Vereinskollege Manfred Grabowski auf das Errreichen seiner Abfahrtszeit auf der Linie 81 zum U-Bahnhof "Friedrich-Wilhelm-Platz".
Er ist mit dem Büssing DE 71, der das Kennzeichen B-Z 2329H trägt, unterwegs.
Manfred
Jens
Unten im Bild ist Lothar Dill zu sehen, der, sportlich elegant, das eben schon beschriebene Fahrzeug verläßt.

Lothar

Auch auf dem Klassiker, dem 218er, waren unsere Fahrer eingesetzt. Links steuert Jens Ewers Wagen 3776.
Nachdem alle Fahrgäste zugestiegen sind, wird er die Haltestelle "Pfaueninsel" in Richtung ZOB verlassen.



Im Folgenden wollen wir die eingesetzten Fahrzeuge der Traditionsfahrt vorstellen.
415
415 - Büssing E2U 64 - B-DV 415H (ATB)
1242
1242 - MAN E2H 75 (SL 200) - B-I 1242H (ATB)
1629
1629
- Büssing D2U 64 - B-ZU 629H (ATB)
1666
1666 - MAN E2H 85 (SL 200) - B-I 1666 (ATB)
1794
1794 - Büssing DE 65 - B-Z 1794 H (ATB)
1957
1957 - Büssing E2H 71 (BS 110 SL) - B-BZ 1957 H (ATB)
2100
2100 - Büssing DES 68 - B-L 2100 H (ATB)
2329
2329 - Büssing DE 71 - B-Z 2329 H (ATB)
2437
2437 - Büssing DE 72 - B-Z 2437 H (ATB)
2626
2626 - MAN SD 74 (SD 200) - B-Q 2626 H (ATB)
3413
3413 - MAN SD 85 (SD 200) - B-U 3413 (ATB)
3576
3576 - MAN D 87 (SD 202) - SD 202 (BCT)

Alle Fotos (außer Archivbilder): Jens Ewers, 2017             


Traditionsfahrt Berlin 2016

Berlin 1
Die diesjährige Traditionsfahrt in Berlin stand unter dem Motto "Linie 94/M 49: Staaken, Reimerweg - S+U Zoo". Am Morgen gab es eine eindrucksvolle Fahrzeugparade am Olympiastadion.
Berlin 2
Wagen 2437, ein Büssing DE 72, war mit einem Team unseres Vereins unterwegs.
Manfred, Jens und Volker fuhren zunächst auf der "94E" im Rahmen der Traditionsfahrt. Später wechselten Sie mit dem Fahrzeug auf den "218er" und drehten ihre Runden zur Pfaueninsel.



Berlin 3
Berlin 4

Besuch des PS.Speichers
Letzten Sonntag, am 8. November, sind wir einer Einladung des PS.Speicher s gefolgt. Nachdem einige unserer Mitglieder beim großen Konvoi mitgefahren waren, hatte man uns nach Einbeck eingeladen um uns durch die Ausstellung zu führen. Der Museumspädagoge Sören Affeldt hat uns durch sein Fachwissen einen kurzweiligen Rundgang beschert.
SD 200
S 100
Dem Anlaß entsprechend waren wir mit Kevins MAN SD 200 angereist.
Vor der Tür erwartete uns mit dem Setra S 100 von Bussa Nova schon die erste schöne Überraschung.
Sören Affeldt
Dorothea
Auf dem Hof gab es eine kurze Einführung in das Gebäudeensemble um den 1898 erbauten Speicher.
Das Einrad, eines der frühen Zweiräder, konnte von mutigen Menschen bestiegen werden.
Gruppe
Fuldamobil
Neben vielen Fakten konnte uns Sören Affeldt auch manches Anekdötchen aus der Mobilitätsgeschichte vermitteln.
Zu den vielen exklusiven Exponaten gehören auch ein Fuldamobil (vorn) und ein Kleinschnittger (hinten).
Isabella
bei Kevin
Die Borgward Isabella ist auch heute noch ein Traum von einem Cabrio.
Zum krönenden Abschluß gab es noch ein richtig leckeres Abendessen bei Kevin im Landhotel am Rothenberg .


Traditionsfahrt Berlin 2015
tradi2015a
tradi2015b
Am 31. Oktober fand die verschobene Traditionsfahrt der ATB statt.
Auch ein OFG-Team war vor Ort. Hier Volker am Steuer des Wagen 2329.
tradi2015c
tradi2015d
Zu den vielen interessanten eingesetzten Bussen gehörten 2929...
...und auch der Wagen 237.
MG
2437
Schichtwechsel auf dem 2329. Nun ist Manfred dran.
Der 2437 glänzt in den abendlichen Lichtern.
Fotos 1-4: Jens Ewers
Fotos 5-6: Volker Kunze

Berlin 2015

(je) Vom 09. bis 11. Oktober fand die traditionelle Berlin-Fahrt der Omnibusfreunde Göttingen statt. Ursprünglich wollten wir an diesem Wochenende auch der Traditionsfahrt der ATB beiwohnen, leider musste diese aber wegen der TTIP-Großdemo verschoben werden. Trotzdem hatten wir ein abwechslungsreiches Wochenendprogramm, vielen Dank an Jens und Manfred Grabowski für die Organisation.
Hohenschönhausen
Wir besuchten die Gedenkstätte Hohenschönhausen, die sich auf dem Gelände der früheren zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi befindet. Eine interessante Führung vermittelte uns den ernüchternden Eindruck: Der größte Feind des Menschen ist der Mensch.
Flughafen 1
"Der Rückflug verzögert sich leider noch um unbestimmte Zeit ..."
Flughafen 2
... aber dafür ist die Aussicht gut (oben)




Manfred und Jons betätigten sich am Samstag auf dem 218er ... (rechts)
218a
ATB Museum1
Am Sonntag stand noch eine interessante Führung in den Hallen der Arbeitsgemeinschaft Traditionsbus Berlin (ATB) auf dem Programm. Es wurde probegesessen ...
ATB Museum2
... gestaunt ...
Hammer
Werkstatt
... die Werkstatt besichtigt. (oben)...


und gelernt, woher der Nothammer seinen Namen hat. (links)
Abschlussfoto
Kurzum: Es hat uns sichtlich Spaß gemacht.
Alle Fotos: Jens Ewers

Braunschweig 2015
Fahrt mit dem Büssing Anderthalbdecker

Unsere Mai-Ausfahrt orientierte sich dieses Mal an den Terminen, an denen der Anderthalbdecker in Braunschweig unterwegs ist. Deshalb ging am es 30.5. in die Stadt Heinrich des Löwen.
Oldtimer
Okay, ein Oldtimer kam schon früher daher. Aber nicht der, den wir erwarteten.
Ankunft
Dann war es endlich soweit. Durch die Münzstraße nahte der Büssing Senator Anderthalbdecker.
Türseite
Fahrerseite
Die beiden Fotos oben belegen, wie wechselhaft das Wetter sich präsentierte. Links die Türseite auf regennasser Straße. Rechts die Fahrerseite bei strahlendem Sonnenschein.

Die Lümmel auf der letzten Bank sind auch nahezu immer dieselben ... (rechts).
Alex und Helmut sonnen sich im Unterdeck (unten links).
Wie man sieht macht so ein Büssing, unabhängig vom Alter, einfach Spaß. (unten mitte).
"Sag mal, Andreas, hast Du die VIN oder muß ich wieder auf die Knie um alles abzuschreiben?" (unten rechts).
letzte Bank
Personen1
Personen2
Personen3
Schaltknüppel
Von so einem schönen Schaltknüppel können wir heute nur noch träumen.
Hintere Tür
Der hintere Einstieg, als noch niemand an Niederflur dachte.
Fahrerplatz
Auch der Fahrerplatz läßt (glücklicher- weise) jede DIN-Norm vermissen.
Türmechanismus1
Der wunderschöne Türantrieb unten ...
Türmechanismus2
... und oben an der vorderen Tür.
Oberdeck
Im Oberdeck heißt es ducken ....
Unterdeck
... dafür ist die Aussicht wunderbar.
Trilex
Welcher junge Omnibusfreund kennt sie denn heute noch? Die Trilexfelgen sind allemal eine Aufnahme wert.
StraBa
Zu guter Letzt begegnet uns auch noch der historische Straßenbahn-Triebwagen.
Éin schöner Tag. Danke noch einmal an Jens für die Organisation und Manfred fürs Fahren. Und haben die nicht noch einen Büssing? Na dann können wir ja bald mal wieder nach Braunschweig!

Berlin 2014
Traditionsfahrt des ATB

Am 24. Mai fand die diesjährige Traditionsfahrt des ATB auf der ehemaligen Linie 73 vom Bahnhof Zoo/Hardenbergplatz zur Gradestraße in Britz statt.
23. Mai 2014
Hotel
Wernesgrüner B
Wir sind bereits am Freitag, dem 23., nach Berlin gereist und haben unser Quartier im Abacus Tierpark Hotel bezogen.
Am Abend haben wir uns im Wernesgrüner B zunächst einmal ordentlich für den nächsten Tag gestärkt.
24. Mai 2014
ATB 1126
ATB 1629
Am Morgen des 24. ging es zur Endstation der 73 in der Gradestraße. Dort erwartete uns mit ATB 1126 ein D2U 56.
Kurz darauf traf 1629, ein Büssing D2U 64, mit Schaffner "Dufte" (links im Bild) ein.
ATB 1957
 An der Abfahrthaltestelle kam es zum Treffen von ATB 1957, einem Büssing BS 110 V, der in Berlin als E2H 71 bezeichnet wird und  dem BVG-Citaro 2308.
ATB 237
LVG 70
Beim abgebildeten ATB 237 handelt es sich um einen E2U 62S, der landläufig als Büssing Präsident 14R bekannt ist. Rechts im Bild "dirigiert" Ralf Ziegenhirt.
Schon zehn Jahre jünger ist der DE72 vom Typ LVG. Er gehört mit seinem Kennzeichen B-LV 179H zu den ständig zugelassenen Fahrzeugen des ATB.
Opel Blitz
ATB 2329
Da den Berlinern in Sachen Organisation niemand etwas vormachen kann, war mit dem wunderschönen Opel Blitz natürlich auch ein Werkstattwagen vor Ort.
Der poppig bemalte 2329, ein Büssing DE71, kam als nächster Bus in der Gradestraße an. Mit ihm ging es dann in Richtung Bahnhof Zoo.
ATB 1666
ATB 2100
Oben kommt gerade der MAN E2H 85, Wagen 1666, am Bahnhof Zoo an.
Schon wieder zur Abfahrt bereit steht ATB 2100, ein Büssing DES68.
ATB 3413
ATB 2208
Wagen 3413 ist ein MAN SD 200 aus dem Baujahr 1985, der demzufolge in Berlin als SD85 bezeichnet wird.
"Hochmodern" wird es dann, als mit dem 2208 ein Mercedes-Benz O 405 N vorrollt.
 Nebenbei fiel noch manches Foto der Busse von Berlin City Tours oder auch der abgestellten Reisebusse ab. Aber irgendwann muß  einmal Schluss sein, denn es stand ja noch etwas auf dem Programm.Also,auf gings zum ZOB. Dort wartete schließlich jemand.

 Aber "HALT!" In Berlin gewesen und keine Curry-Wurst gegessen. Das geht ja nun gar nicht.
Curry-Wurst-Schmaus
 Jetzt aber!

Schließlich ist der "218er" mit Göttinger Personal besetzt.
Und bei so einem freundlichen Fahrer steigt man doch gerne ein.
Manfred
Jens
Mittlerweile stand die Sonne hoch am Himmel und brannte auf den Pelz der Fahrtteilnehmer. Also:
... nix wie raus zum Wannsee!
Los gings mit dem Berlin City Tours 3576, der aber (siehe Zielbeschilderung) leider sofort zurück mußte.
3576a
3576b
Wannsee
Juergen
Schon der Blick zur Pfaueninsel lohnt sich.
"Jaaa, das ist schön hier."
Jens Eis
Andreas Maibowle
"Andreas guck nicht so auf meinen Eisbecher. Du kriegst nichts davon ab."
"Hab ja selber einen Erdbeerbecher. Aber, die Maibowle schmeckt was gut. Boooh!"
Am Abend gab es dann in Spandau noch ein Treffen mit den Freunden vom ATB, bevor dann auch der letzte müde ins Bett sank.
25. Mai 2014
Der Sonntag war für ein wenig Sightseeing vorgesehen. Auf dem Weg war uns allerdings etwas unklar. Nachdem alle Berliner wissen: Raider ist jetzt Twix, wann werden sie den U-Bahnhof "Rosenthaler Platz" denn nun dem aktuellen Stand anpassen?
Rosenthaler Platz
Scheithauer Platz
Wirklich eine Sehens würdig keit ist die East Side Gallery.
1,7km Berliner Mauer von Künstlern bemalt.
Jens und Volker
East Side Gallery
Zum Abschluß waren wir dann im Otto Bock Science Center.

Otto Bock Sience Center mit Jens
Pia Volker Lothar
Eine hervorragend gemachte Ausstellung. Wissenschaftliche Themen sind gut aufbereitet und viele Stationen laden zum Mitmachen ein. Die unten abgebildete Station heißt aber, entgegen anderslautender Aussagen, nicht "Gleichgewicht bei Übergewicht".
Gleichgewicht
Alles geht einmal zu Ende. Auch dieses Berlin-Wochenende. Tschüß Berlin, bis nächstes Jahr!


01. Mai 2014

01
02
Nachdem die Krawatte gerichtet war ....
... präsentierten sich die beiden Schlips-Träger vor dem Tourbus.
03
04
Erste Station war das im großen Stil organisierte Hoffest bei Pülm-Reisen in Rhüden.
Der Travego der deutschen Fußball-Nationalmannschaft konnte auch von innen besichtigt werden.
06
06
Die Busflotte wurde außerhalb geparkt. Hier der GS-P 120. Ein Tourismo 16 RHD.
Der Integro mit dem Kennzeichen GS-P 5505 waren neben einigen Inturo am alten Rewe-Parkplatz abgestellt.
07
08
Zum Kaffee gings dann zu unseren Vereinskollegen Kevin Schwarz ins "Landhotel Am Rothenberg" in Volpriehausen.
Kaffee alle? Kein Problem für Kevin. Er hat ein Handy und die Telefonnummer seines Servicepersonals smile
09
Nach dem Kaffee mußten wir natürlich in die Halle. Kevin wollte uns ja schließlich den Schmuck am SD zeigen, den er extra für eine Hochzeitsfeier angebracht hat.

Kevin hat übrigens auch noch ein Bild aus Manfreds Zeit als Schaffner bei der "Deutschen Bundesbahn" an der Wand hängen.
09a
10
Als vereinsnah geführtes Fahrzeug hat der MAN jetzt auch standesgemäß einen "Omnibusfreunde"-Schriftzug am Heck.
11
12
Am Bahnhof in Nörten wartete ein für die BuPo in Duderstadt bestimmter Doppelstockwagen auf dem Tieflader.
Am 1. Mai, wenn andere demonstrieren, wollten wir agieren. Also gings ans montieren, was wir hier dokumentieren.
Ein Dank geht an Jürgen, der uns den ganzen Tag mit einer Engelsgeduld gefahren hat, obwohl die Anweisungen bezüglich der einzuschlagenden Fahrtrichtung, bei den vielen Stimmen, nicht immer eindeutig waren. smile


29.12.2013 - Jahresabschlußfahrt

Dieses Jahr hat uns unsere Jahresabschlußfahrt über die Landesgrenze hinweg nach Kassel geführt.
im Bus
Vortrag
Nachdem Jens, der im Kontrollieren von Papieren geschult ist, alle Reisepässe überprüft hatte, konnten wir die hessische Landesgrenze mit dem Bus überqueren.
In Kassel angekommen gings zuerst auf Einladung von Holger Werner ins Henschel-Museum. Zur Begrüßung gab es einen kurzweiligen Vortrag über die Henschel-Firmengeschichte.
Führung
Film
In der Ausstellung war dann genug Möglichkeit für weitere Fragen. Auch bei Hermanns hier deutlich gezeigtem Interesse an Sophie Henschel konnte Holger weitere Fakten beisteuern.
Als Abschluß konnten wir dann noch einen Werbefilm über die Lastwagen der Firma Henschel und ihre Präsentation-Tour quer durch Deutschland in den 60er Jahren sehen.
bei Boerners1
bei Boerners2
Bei unserem anschließenden Besuch auf dem Gelände von Börner-Reisen war dann für die Fotofreunde Gelegenheit schöne Busse zu fotografieren.
Neben etlichen Reisebussen waren auch viele Linienwagen am Sonntag auf dem Firmengelände vertreten. Hier präsentiert sich ein Citaro G dem Fotografen..
auf der Knallhuette
beim Essen
So eine Abschlußfahrt braucht auch ein gemütliches Essen und so ging es auf die Knallhütte.
Sortiert von "Hungrig" bis "Salatesser" wurden die Plätze am Tisch verteilt.
Nicht versäumen möchte der Verfasser an dieser Stelle unserem Fahrer Manfred zu danken. Zwar gabs für ihn dieses Mal ungewohnter Weise kein Trinkgeld, aber da er sowieso nichts trinkt, konnten wir uns das schenken. (alle Fotos: Andreas John)



06.-08. September 2013

Am ersten Septemberwochenende ging es mal wieder zu unseren Freunden des Traditionsbus nach Berlin.
Berlin1
Die NSA-Affäre hat ihre Spuren hinterlassen. Nicht jeder möchte sein Gesicht im weltweiten Netz sehen. (Anm. d. Red.: Jochen, Du bist nicht zu erkennen!)
Berlin2
Andere sehen das viel gelassener. Selbst die Tatsache, daß jeder sieht, daß keiner dem Doppeldecker im Hintergrund Beachtung schenkt, scheint diese Fahrtteilnehmer nicht zu interessieren.
Berlin3
Alle warten auf den Bus und schauen in verschiedene Richtungen. Es scheint nicht ganz klar aus welcher Richtung er wohl kommen könnte.
Berlin4
Und dann boten die Berliner eingies auf. Im Bild der B-Z 2437 H, ein Büssing DE 72, mit der Beschilderung "Glienicke Flugplatz Gatow".
Berlin5
Fahrzeugparade mit (von links:) MAN SD 80, Büssing DE 72 und Büssing E 2 H 71.
Berlin6 Auch der Büssing E 2 U 64 mit dem Kennzeichen B-ZU 415 H war mit von der Partie.
Alle Fotos: Jens Ewers